Organisatorisches

Das Psychotherapieangebot richtet sich an Jugendliche (ab 12 Jahren) und Erwachsene, die ich bei der Bewältigung psychischer und psychosomatischer Probleme unterstütze.

Eine Therapiesitzung Verhaltenstherapie dauert 50 Minuten, es sind jedoch je nach Bedarf auch kürzere (30 Minuten) oder längere (90 Minuten) Einheiten möglich. Die Termine finden in der Regel zunächst einmal wöchentlich statt. Für die Therapiedauer insgesamt gilt: So kurz wie möglich, so lange wie nötig. Je nach individueller Zielsetzung bietet sich die Gestaltung als Kurz- (1-25 Sitzungen) oder Langzeitpsychotherapie (26-60 Sitzungen oder mehr) an. Regelmäßig wird der Fortschritt von Klient und Psychotherapeut gemeinsam eingeschätzt und, wenn nötig, die Behandlung angepasst. Ist es zu einer ausreichenden Stabilisierung gekommen, können die Sitzungsabstände ausgedehnt werden und, nach dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe", das Selbstmanagement zunehmend erprobt werden. Top-up- oder Auffrischungssitzungen sind auch wesentlich später jederzeit wieder möglich.

Wahlarzt

Als Wahlarzt habe ich keine Verträge mit den Sozialversicherungsträgern abgeschlossen. Das heißt, Sie erhalten zunächst eine Rechnung von mir, die Sie nach Bezahlung bei Ihrer Sozialversicherung einreichen können. Für gewöhnlich erstattet Ihnen Ihre Sozialversicherung einen Teil der Kosten für die Psychotherapie, wenn bestimmte Voraussetzungen (Erklärung weiter unten) erfüllt sind. Manche private Zusatzversicherungen erstatten auch die verbleibenden Restkosten.

Voraussetzungen für den Kostenersatz durch die Sozialversicherung

1) Wesentlichste Vorbedingung ist das Vorliegen einer psychischen Störung, die als Krankheit zu werten ist. Diese Einschätzung treffe ich mit Ihnen zusammen im Erstgespräch.

2) Spätestens vor der zweiten psychotherapeutischen Sitzung soll eine ärztliche Untersuchung durchgeführt werden. Diese Untersuchung kann bereits vorab durch den Haus- oder Facharzt Ihres Vertrauens erfolgen. Sie erhalten darüber eine schriftliche Bestätigung des Arztes. Diese ist eine wichtige Information für mich: Bringen Sie sie daher, so bereits vorhanden, bitte zum Erstgespräch mit! Nach dem Erstgespräch und jedenfalls vor der 2. Therapiesitzung ist die Bestätigung dann auch Ihrer Sozialversicherung vorzulegen.

Alternativ kann ich die ärztliche Untersuchung auch in meiner Ordination durchführen!

3) Zu einer möglichst reibungslosen Kostenrückerstattung trägt weiters eine Überweisung zur Psychotherapie von Ihrem Haus- oder Facharzt bei. So ist gegenüber der Krankenkasse klargestellt, dass es sich um keinen Wechsel des Hausarztes handelt.

4) Schließlich benötigt Ihre Sozialversicherung noch einen ausgefüllten "Bewilligungsantrag für Psychotherapien". Dieser Antrag muss bis zur 10. Therapiesitzung eingebracht werden. Es handelt sich um einen Vordruck der Sozialversicherung, den ich mit Ihnen gemeinsam ausfülle.

Tarife

€ 65 pro Therapieeinheit von 30 Minuten

€ 110 pro Therapieeinheit von 50 Minuten

€ 195 pro Therapieeinheit von 90 Minuten

Weitere, über die Therapie hinausgehende Leistungen werden nach Aufwand abgerechnet. Dazu zählen z.B. ärztliche Bestätigungen, Erstellung eines schriftlichen Befundes etc.

Die Bezahlung bevorzuge ich in bar, da so der buchhalterische Aufwand am geringsten bleibt. Sie erhalten einen Registrierkassenbeleg und eine Rechnung.

Als Arzt verrechne ich keine Umsatzsteuer!

Und gerne bin ich Ihnen bei der Beantragung der anteiligen Kostenrückerstattung durch Ihre Sozialversicherung behilflich!

Absagen

Sollten Sie einmal verhindert sein und absehen können, dass Sie einen Behandlungstermin nicht wahrnehmen werden können, ersuche ich Sie, mir dies bitte rechtzeitig vorher bekanntzugeben. So kann ich den Termin neu vergeben. Danke für Ihr Verständnis!

Gib mir die Kraft, das zu ändern, was ich ändern kann,

die Gelassenheit, hinzunehmen, was ich nicht ändern kann,

und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

(Reinhold Niebuhr)